Broschüre „Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft“ veröffentlicht

Die voranschreitende Digitalisierung von Prozessen in der Gesundheitswirtschaft birgt enorm große Chancen für eine optimale Patientenversorgung, vor allem wenn Wege weit und Ärzte rar sind. Dies gilt insbesondere für ein Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern. Darüber hinaus müssen wir uns dem Trend zur Urbanisierung und weiteren Herausforderungen stellen. Mit neuen digitalen Produkten und Dienstleistungen, wie z.B. der Telemedizin zur Behandlung chronisch kranker Patienten insbesondere in ländlichen Gebieten, können vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Gesundheitsbranche enorm vom digitalen Wandel profitieren. Lesen Sie in unserer Imagebroschüre, wie das konkret aussehen kann. Viele Studien zeigen jedoch, dass die Gesundheitswirtschaft in Erhebungen zum Digitalisierungsgrad bisher sehr schlecht abschneidet. Es gibt also noch viel für uns zu tun. Deshalb hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Initiative Mittelstand Digital ins Leben gerufen, um die digitale Durchdringung der Branche voranzutreiben. Wir wollen diese Chance nutzen und Mecklenburg- Vorpommern zum Modellland für digitale Angebote in der Gesundheitswirtschaft entwickeln. Ist die Entfernung zum Arzt zu groß, muss der Arzt eben mit digitaler Technik zum Patienten kommen. Die Broschüre „Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft – Grundlagen und Best-Practices in der Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns“ informiert den Leser über die kostenfreien Angebote unseres Kompetenzzentrums und über die Möglichkeiten der digitalen Technik. Sie zeigt wie Vertreter der Gesundheitsbranche bereits erfolgreich den Weg in die Digitalisierung gegangen sind und gibt einen Einblick in einen digitalen Arbeitsalltag.