Digitaltag 2020 – Wir sind dabei!

Das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Rostock lädt zum ersten Digitaltag am 19. Juni 2020 ein – Alles findet online statt!

Das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Rostock lädt am 19. Juni 2020 zum ersten Digitaltag ein.
Die beiden Veranstaltungen „E-Guides zu Thalasso-Kurwegen“ und „Digital auf den Spuren jüdischen Lebens in Stralsund“ sollen dabei für die Digitalisierung begeistern und neugierig machen auf praktische Möglichkeiten der eigenen digitalen Teilhabe. Die Aktionen beginnen um 10:00 Uhr und richten sich an alle Bewegungsfreudigen und Kulturinteressierten.
Bei den Audiotouren auf ausgeschilderten Thalasso-Kurwegen im Ostseebad Warnemünde, im Naturschutzgebiet Stoltera und in der Rostocker Heide erfahren Wanderer nicht nur viel Wissenswertes über das Land an der Küste, sondern können sich auch mit leichten Atem-, Achtsamkeits- und Dehnübungen fit halten.
In Stralsund führen wir Besucher und Einheimische an elf Orte der reichen jüdischen Kultur der Hansestadt und machen in spannenden Erzählungen und historischen Aufnahmen Geschichte lebendig.

Digitaltag bringt Menschen in ganz Deutschland virtuell zusammen
Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von mehr als 25 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur,
Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.
Unter dem Hashtag #digitalmiteinander soll der Digitaltag am 19. Juni 2020 Menschen in ganz Deutschland virtuell zusammenbringen und bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen OnlineFormaten erklären, erlebbar machen, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Die einzelnen Aktivitäten werden auf http://www.digitaltag.eu thematisch geordnet, um es jeder Bürgerin und jedem Bürger zu ermöglichen, sich ein individuelles Programm zusammenzustellen.