Investitionsprogramm Modernisierung für Beherbergungsbetriebe

Beherbergungsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern haben ab sofort die Möglichkeit, zusätzliche Fördermittel für Modernisierungsinvestitionen zu beantragen. Gefördert werden sollen Investitionen zur Qualitätsverbesserung der Ausstattung und des Angebots, zur Steigerung der Energieeffizienz oder Verbesserung der Klimafreundlichkeit. Die Antragstellung erfolgt im Rahmen des Programms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“.

Ziel der geplanten Investitionen muss sein, Voraussetzungen für eine bessere Bewertung bei der Klassifizierung des Betriebes oder direkt eine höhere Zertifizierung zu erreichen, neue Kundengruppen zu erschließen oder eine stärkere Nutzung der Nebensaisonzeiten zu ermöglichen. Zudem werden auch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Klimafreundlichkeit gefördert. Mit der Antragstellung ist die Qualitätssteigerung in einem Konzept darzulegen, in welchem die Steigerung durch Einordnung des Antragstellers in einen Qualitätsstandard (z.B. Kriterienkatalog für die Deutsche Hotelklassifizierung des DEHOGA) vor der Modernisierungsmaßnahme und nach Abschluss der Maßnahme nachvollziehbar gemacht wird. Investitionsvorhaben mit zuwendungsfähigen Ausgaben unter 25.000 Euro sind von der Förderung ausgeschlossen.

Weitere Informationen: https://www.lfi-mv.de/meldungen/investitionsprogramm-modernisierung-fuer-beherbergungsbetriebe/index.html