Umsetzungsprojekt erfolgreich integriert

Der Schlachtbetrieb Möllin in der Nähe von Gadebusch zählt zu einem der größten Schlachtbetrieben Mecklenburg-Vorpommern aber auch zu einem digitalen Einsteiger. Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein und das Unternehmen für nachfolgende Generationen vorzubereiten nahm der Geschäftsführer Herr Speck über die Handwerkskammer Schwerin Kontakt zu unserem Kompetenzzentrum auf und bat um Unterstützung. Bereits im Vorgespräch wurde deutlich, dass gleich an mehreren Stellen Hilfe geboten werden kann. Daher wurde im Rahmen eines Umsetzungsprojektes die Möglichkeiten der Prozessdigitalisierung besprochen und die Digitalisierung der Dokumentation des Schlachtprozesses als erster Ansatzpunkt identifiziert.

In mehreren Workshops beschrieben Herr Speck und seine Mitarbeiter die notwendigen Prozessschritte, die nötig sind, um regionale Fleischprodukte in den Verkauf zu bringen. Der bisherige Prozess sah dabei so aus, dass die Dokumentationen manuell von verschiedenen Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten im Unternehmen aufgenommen wurden und am Ende des Tages im Büro in den Computer übertragen wurden. Dieser ungleiche Informationsstand der Mitarbeiter führte dazu, dass Lieferscheine und andere benötigte Unterlagen zum Teil ebenfalls händisch erstellt werden mussten, da die Daten im Computer nicht aktuell genug waren.

Um zukünftig eine echtzeitfähige Informationsversorgung zu gewährleisten wurde zunächst ein Konzept für die Optimierung und den Ausbau der Infrastruktur erarbeitet und sogleich vom Schlachtbetrieb umgesetzt. Darauf aufbauend unterstützte das Kompetenzzentrum Rostock in der Erstellung einer SQL-Datenbank, die zukünftig das „Gehirn“ des Unternehmens darstellt sowie einer Webapplikation, in der die notwendigen Informationen ortsunabhängig abgerufen bzw. eingetragen werden können.

Die Datenbank und die Webapplikation sind erfolgreich in den Schlachtbetrieb integriert worden und werden nun ausgiebig von den Mitarbeitern getestet.