Die Müritzfischer

Kaum eine andere Branche ist mehr durch die menschliche Arbeitskraft geprägt wie das Handwerk. Welche Chancen bieten dabei digitale Prozesse? Und wo ist der Haken an der Sache? Er befindet sich beim größten Binnenfischereibetrieb Deutschlands im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns – der Fischerei Müritz-Plau GmbH. „Die Müritzfischer“ kombinieren echtes Fischereihandwerk mit neuen Technologien und haben damit Innovation zur Tradition gemacht.

Mit der Entwicklung eines attraktiven touristischen Angebots hat sich das 1952 gegründete Unternehmen in den vergangenen Jahren als richtungsweisender Full-Service-Dienstleister etabliert. Ziel ist es, dass analoge Angel- oder Urlaubserlebnis auch digital abzubilden und es den Nutzern ihrer Online-Angebote so einfach wie möglich zu machen. Der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit ist eine optimale Customer Journey – von der Buchung bis zum Erlebnis vor Ort.

Die Reise des Kunden beginnt bereits auf der Unternehmenswebsite, die es ihm ermöglicht, sich seinen ganz persönlichen Erlebnisurlaub zusammenzustellen – von der Wahl der passenden Ferienwohnung inkl. digitalem Belegungsplan bis zur Buchung des eigenen Bootes. Spontanes Angelglück beschert zudem eine digitale Angelkarte, die bereits kurz nach der Bestellung auf dem Smartphone erscheint und damit die Angelerlaubnis erteilt – ob Privatkunde oder Reseller.

Der anhaltende digitale Strukturwandel innerhalb des Unternehmens bietet nicht nur den Kunden mehr Flexibilität, sondern auch den „Müritzfischern“ selbst: Was vor ein paar Jahren noch mühsam händisch erfasst und bearbeitet wurde, wird heute von automatisierten Buchhaltungsprozessen erledigt und entlastet damit bei täglichen Routineaufgaben.