Engineers meets Fitness

Digitales Leistungsmonitoring

Die Anwendung digitaler Prozesse bietet ungeahnte Möglichkeiten und vermag es auf einzigartige Weise technologische Meisterleistungen und grundlegende Bedürfnisse des alltäglichen Lebens miteinander zu verknüpfen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich dieser Trend auch und in besonderer Weise für den Sport- und Gesundheitsbedarf abzeichnet. Die Oxy4 GmbH aus Am Salzhaff hat diesen Trend frühzeitig erkannt und widmet sich seit 2015 der Entwicklung von Sensortechnik für sportmedizinische Anwendungen.

Die Entwicklung von Sensortechnik ist in besonderer Weise mit dem Bedarf gekoppelt, eine nutzerfreundliche, komfortable und möglichst universell nutzbare Umgebung zu schaffen, die es dem Träger ermöglicht die sportlichen Aktivitäten ohne Einschränkung und mit dem Gewinn an Informationen auszuführen.

Der Entwicklungsbedarf der Oxy4 GmbH einerseits und die Kompetenz des IPT für die Anwendung digitalisierter Prozesse bis hin zur additiven Fertigung anderseits haben hier zu einer erfolgreichen Verknüpfung von Know-how geführt. Im Ergebnis ist die Oxy4 GmbH nun in der Lage jedem sport- und bewegungsbegeisterten Interessenten (ob Freizeit- oder Profisportler) einen Sensor für die Leistungsdiagnostik zur Verfügung zu stellen, dass bei größtmöglichem Tragekomfort Ergebnisse zum Pulse, zum Hämoglobin-index sowie zur Sauerstoffsättigung liefert.

Im Laufe des Entwicklungsprozesses wurden beginnend von Designideen über material- und fertigungstechnische Optimierungen bis hin zur Fertigung von Prototypen und ersten Funktionsmodellen mittels 3D-Druck die Schritte einer Produktentwicklung durchlaufen und erfolgreich angewendet. Dabei ermöglichte die Anwendung digitalisierter Prozesse eine funktionsoptimierte und effiziente Steuerung des Entwicklungsprozesses.

 

 

Newsletter

Sie möchten rechtzeitig über künftige Veranstaltungen, Fachvorträge und Schulungen informiert werden und aktuelle Praxisbeispiele kennenlernen? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.