Meet Discuss Create: Digitalisierung in der Pflege – HYBRID

Veranstaltungsdetails

  • 19. Mai. 2022
  • 17:00 - 19:00 UHR

Seit vielen Jahren gibt es in der Pflegebranche Herausforderungen, die sich mit traditionellen Methoden nicht auf Dauer lösen lassen. Der sogenannte Pflegenotstand, also der Mangel an Personen, die beruflich kranke, behinderte und alte Menschen in Heimen und Krankenhäusern pflegen und betreuen, verstärkte sich in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich und wird sich auch in Zukunft, durch den demografischen Wandel weiter verschärfen. So fehlt es nicht nur an gut ausgebildeten Pflegekräften, auch die Zahl an Pflegebedürftigen wird von 3,5 auf über 5,0 Millionen steigen.1

Digitale Anwendungen können die Möglichkeiten für Patient:innen verbessern und sollen gleichzeitig Pflegende in ihrer Tätigkeit entlasten. So können digitale, smarte Anwendungen bei Routineaufgaben assistieren oder sogar ganz übernehmen, Monitoring-Funktionen können remote wahrgenommen werden und ermöglichen so auch das längere Leben im Alter in der eigenen Häuslichkeit.

Doch während der Einsatz von digitalen Lösungen eine enorme Chance bietet, stellt sich gleichzeitig die Frage nach der Einführung und dem Umgang mit solchen Lösungen. Sowohl in der Aus- und Weiterbildung, als auch in den Medizin- und Pflegestudiengängen, sind die Möglichkeiten der Digitalisierung, eines erfolgreichen Projekt- und Changemanagements frühzeitig zu integrieren.

Wie können diese Herausforderungen gelöst werden? Welche Rolle können weltweite Trends und Innovationen, Digitalisierung, IT Soft- und Hardware spielen? Wie können diese Ideen und Lösungsansätze erfolgreich in den Versorgungsalltag integriert werden?

Diesen und vielen weiteren Fragen geht der Digital Health Hub in Greifswald beim Meet Discuss Create am 19. Mai 2022 nach. Wir sprechen direkt mit den Expert:innen und hören aktuelle Erfahrungs- und Projektberichte. Interessiert Dich das Thema „Digitalisierung in der Pflege“ und willst auch Du einen Beitrag für ein besseres, digitales, Gesundheitswesen leisten? Dann melde Dich gleich hier an.

Die Teilnehmerzahl vor Ort ist begrenzt.

GRUSSWORT:

Stefanie Drese
Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport  Land Mecklenburg-Vorpommern

Christian Pegel
Minister für Inneres, Bau und Digitalisierung • Land Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Uwe Reuter
Ärztlicher Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald • Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

Peter Hingst
Pflegevorstand der Universitätsmedizin Greifswald • Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

BLOCK 1 – IMPULSVORTRÄGE:

1. Prof. Dr. David Matusiewicz: Digitale Transformation der Pflege

2. Prof. Dr. Steve Strupeit: Chancen (und Herausforderungen) der Digitalisierung der Pflege

BLOCK 2 – PRAKTISCHE LÖSUNGSANSÄTZE:

1. HelpChat – Christin Knuth (Universitätsmedizin Greifswald), Robert Kracht (Medventi), Jun.-Prof. Dr. Samuel Tomczyk (Uni Greifswald)

2. Care Compass – Tobias Melms (stellv. Pflegevorstand der Universitätsmedizin Greifswald), Dr. Jonas Flint (Dej Technology)

3. Digitale Patienenorientierung – Tobias Gebhardt (GWA Hygiene), Toralf Schnell (Universitätsmedizin Greifswald)

4. Häusliche Pflege – Jenny Kempka (ILWIA e. V.), Prof. Dr. Ivonne Honekamp (Hochschule Stralsund), Jost Liebau (Hochschule Stralsund)

 

INTRO & GESAMTMODERATION:

Toralf Schnell
Chief Digital Officer der Universitätsmedizin Greifswald & Leiter Digital Health Hub • Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

Wolfgang Blank
Geschäftsführer WITENO GmbH, Präsident der IHK Neubrandenburg & Leiter Digital Health Hub Greifswald • Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

KOORDIATION:

Sarah Fukarek | fukarek[at]witeno.de  Lars Schimanski | schimanski[at]witeno.de

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. HIER können Sie sich anmelden.

Veranstaltungsort

Karte nicht verfügbar