Audiotour für Radfahrer

Audiotour für Radfahrer » Kompetenzzentrum Rostock
Name des KMU:
Tourismusverband Vorpommern e.V.
Sitz:
Greifswald
Gründungsjahr:
1990
Größe:
19 Beschäftigte
Branche:
Tourismus

Die im Jahr 2018 eröffnet „Route der Norddeutschen Romantik“ führt Radfahrer entlang des Ostseeküstenradweges zwischen Greifswald und Wolgast an Originalschauplätze, Lebens- und Wirkungsstationen berühmter romantischer Künstler. Im Hinblick auf die für den MV-Tourismus bedeutsamen Strategiefelder der Digitalisierung und der Internationalisierung hat der Tourismusverband Vorpommern e.V. das Angebot rund um die Route der Norddeutschen Romantik weiterentwickelt. Die Idee ist, die Route auch zur individuellen Erkundung online in den Sprachversionen Deutsch und Englisch erlebbar zu machen.


Planungsphase
100%
Durchführungsphase
100%
Abschlussphase
100%

06.02.2019

Im ersten Schritt wurden die Stationen und Inhalte der Radtour durch den Tourismusverband Vorpommern e.V. festgelegt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock unterstütze dann bei der Wahl einer geeigneten App für die finale Umsetzung sowie bei der technischen Umsetzung.

22.03.2019

Im Tonstudio der Hochschule Stralsund

In dem Audio/Video-Studio der Hochschule Stralsund wurden gemeinsam die Texte für die Radtour vertont. Eingesprochen wurden die einzelnen Sequenzen u. a. durch einen Schauspieler vom Theater Vorpommern.

07.04.2019

Audioschnitt und Bearbeitung

Nach dem Einsprechen der Texte musste die Rohfassung der Tonaufnahmen zugeschnitten werden, um sie anschließend in der App zu integrieren. Anschließende Tests vor Ort waren notwendig, um die exakte GPS-Positionierung der Stationen zu gewährleisten.

12.07.2019

Ab sofort – Radtour digital erlebbar

Der digitale Reiseführer für „Die Route der Norddeutschen Romantik“ ist nun über die Plattform und App izi.travel abrufbar und ermöglicht allen Interessierten das Hören von interessanten Informationen entlang aller Stationen. Der kostenfreie Download bietet vor oder nach der Tour die Möglichkeit, Inhalte abzurufen. Sprachneutrale QR-Code-Aufkleber auf den Infotafeln und Printprodukten zur Route machen zukünftig auf das Audiotour-Erlebnis aufmerksam.