Strandhotel Otterndorf

Strandhotel Otterndorf » Kompetenzzentrum Rostock
Name des KMU:
Fredebohm Touristik, Inh. Ole Fredebohm e. K.
Sitz:
Ottendorf
Gründungsjahr:
1987
Größe:
6-10 Festangestellte (je nach Saison) und 15-35 Angestellte auf Minijobbasis (je nach Saison) Beschäftigte
Branche:
Tourismus

Fredebohm Touristik in Otterndorf wurde am 30.10.1987 durch Traute Fredebohm als Ferienhausvermietung gegründet. Am 1.1.2020 wurde das Unternehmen durch Ole Fredebohm übernehmen und seitdem wird unter dem Namen „Fredebohm Touristik Inhaber Ole Fredebohm e. K.“ fortgeführt. Derzeit betreibt das Unternehmen eine Ferienhausvermietung, eine angegliederte Fahrradvermietung, eine Strandkabinenvermietung sowie ein Freibeuter Strandbar. Darüber hinaus vermittelt das Unternehmen Ausflüge und verkauft Tickets für Wattwanderungen und Konzerte.
Fredebohm Touristik plant einen Neubau „Strandhotel Otterndorf“ mit 26 Appartements, einem Wellnessbereich, einem Frühstücksraum sowie einem Shop für touristische Souvenirs und möchte dieses energiesparend, nachhaltig und smart gestalten. Dabei ist die Unterstützung durch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock gewünscht. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock unterstützt das Unternehmen insbesondere bei der Erstellung eines Smart-Hotel-Konzeptes sowie bei der Erstellung eines Nachhaltigkeits- und Energiekonzeptes.


Planungsphase
100%
Durchführungsphase
10%
Abschlussphase
0%

Festsetzung der Projektziele

Für das „Strandhotel Otterndorf“ wird ein nachhaltiges Energie- und Wasserkonzept entworfen. Die Energieversorgung soll weitestgehend aus erneuerbaren Energien erfolgen. Intelligente Technologien werden das Gesamtkonzept im Betrieb unterstützen.

Durchführung des Smart Checks für Hotels

Durch die Analyse des digitalen Standes des Unternehmens konnten Bedarfe herauskristallisiert werden, welche als Ziele für die Begleitung des Projekts zur weiteren Förderung des Unternehmens darstellen.

Für den Hotelneubau wird die „SMART plus“ Stufe angestrebt (mittlerer Standard): gezielte Nutzung von Digitalisierungsmaßnahmen für einen nachhaltigeren und energiesparenden Hotelbetrieb sowie gleichzeitige Nutzerfreundlichkeit für alle Besuchergruppen (mit und ohne Smartphone).

Im Bereich Gebäude kommt z. B. eine komplette Gebäudeautomation in Betracht, im Bereich der Mobilität ist eine E-Fahrzeug-Ladeinfrastruktur, Erweiterung des vorhandenen Bestandes an E-Autos, E-Bikes und Einbindung der E-Mobilität in das Energiekonzept des Hotels geplant.

Nächste Schritte

Mit der Begleitung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock wird bei der Erstellung eines Smart-Hotel-Konzeptes sowie bei der Erstellung eines Nachhaltigkeits- und Energiekonzeptes unterstützt. Diese Unterstützung erfolgt in Form von Hinweisen während der Planung (Wissenstransfer / Austausch) sowie in Form eines WPM-Seminars mit den Studierenden an der Hochschule Wismar.

Ortsbesichtigung

Am Dienstag den 2. November hat die Ortsbesichtigung in Nordseebad Otterndorf stattgefunden, bei der auch die Studierenden der Hochschule Wismar mit dabei waren. Die Ortsbesichtigung und Standortanalyse sind wichtige Grundlagen für die Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzeptes – nur durch den direkten Ortsbezug können kulturelle Werte erhalten und die klimatische Gegebenheiten im Energiekonzept berücksichtigt werden. „Das Thema Nachhaltigkeit spielt schon seit langer Zeit bei unseren betrieblichen Abläufen eine große Rolle. Außer Frage steht für uns, dass auch unser Neubauprojekt „Strandhotel Otterndorf“ möglichst energieeffizient und nachhaltig gebaut und betrieben wird. Gerade während der Corona-Pandemie ist uns bewusst geworden, dass wir dem Thema Digitalisierung zukünftig deutlich mehr Aufmerksamkeit widmen müssen. Wir freuen uns daher auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock und der Hochschule Wismar“ so Herr Ole Fredebohm. Wir bedanken uns bei der Familie Fredebohm für den schönen Tag an der Nordsee, für das herzliche Willkommen, für die Führung und Verpflegung.